Fast genauso dumm wie der Rest…

Und täglich grüßt der Mailserver…

January 18th, 2008 @ 0:30 by lookshe

Langsam hab ich genug von Mailservern. Erst hab ich auf dem Root-Server unter Ubuntu Feisty Fawn 14 Stunden gebraucht um den Mailserver mit SMTP, IMAP, POP3, Webmailer und Datenbankanbindung zum laufen zu bekommen, und nun fängt das Spiel von neuem auf diesem VServer an. Beim Ubuntu brauchte ich einen Mix aus 2 Tutorials1 2 bis es endlich mal lief. Natürlich kann ich das jetzt nicht auf Debian Etch anwenden…
Am Wochenende werd ich mich dann nochmal intensiv ransetzen und gucken wo es hackt. So wie es scheint, bekommt der Dovecot nur nicht das Passwort. Denn scheinbar geht nur die Authentifizierung noch nicht korrekt, zumindest ist das bisher der einzige Fehler der im Logfile auftaucht.. Und ein wenig meckert Amavis auch noch, weil Clam-AV nicht korrekt läuft, aber zur Not kann man das erstmal deaktivieren. Die Logs für’s Senden und Empfangen sehen aber bis auf die Warnung wegen Virenscanner, der nicht läuft, wunderbar aus. Das ist wenigstens eine gute Sache dabei. So wird sich der Aufwand hoffentlich gering halten.
Das Etch-Tutorial hat mir zu viel sinnlosen Müll in der Datenbank, den ich nicht brauche, will das deshalb eigentlich nicht nutzen. Aber vielleicht versuch ich es doch mal nur so zu machen, mehr als schiefgehen wie jetzt kann es ja auch nicht.
Ich freue mich jetzt schon, wenn wir Mitte Februar den Root-Server umstellen und ich dann da wohl auch wieder Probleme haben werde.
Und schon wieder schreib ich zu so später Stund. Sogar genau gleich.
Und das ohne es in der Datenbank umzustellen. :lol:



  1. http://workaround.org/articles/ispmail-sarge/ []
  2. http://workaround.org/articles/ispmail-etch/ []

2 Responses to “Und täglich grüßt der Mailserver…”

  1. Was du dir wieder für Probleme machst ;) Was ist denn zu viel in der DB? Virtuelle Domains, Virtuelle User und Weiterleitungen… Weniger ist doch net sinnvoll…

    Und vor der Root-Server Umstellung hätte ich keine Panik, ich denke doch dass ihr virtuelle Maschinen inzwischen habt? Dann ist das nur ein scp -R :P

    p.s. du solltest noch lernen mit deinen Links umzugehen^^

  2. So, erstmal Links korrigiert, waren nämlich gar keine Links. Das am Ende ist ja nur zum wieder hochspringen. Egal…

    Das mit den Virtuellen Domains und Usern werd ich wie gesagt einmal probieren.

    Aber virtuallisiert ist bei uns bisher noch nicht, weil mir einfach die Zeit fehlte. Wollte das dann beim neuen Server machen. Muss mich da aber erst noch einlesen, aber zur Not hab ich ja dich noch zum fragen :-)
    Mailserver, Webserver + FTP und Teamspeak werden dann jeweils in eine eigene Maschine gepackt.